#feelMovie: Kino-Feeling neu definiert

Filme mit allen Sinnen erleben. Bisher ist diese Idee nur bekannt aus Kinos, in denen 3D- oder 4D-Technologie genutzt wird. Wie aber fühlt es sich an, wenn du das Filmgeschehen nicht nur auditiv und visuell wahrnimmst, sondern es auch fühlst? Möglich macht das der Feelbelt mit seinen zehn Impulsgebern. Du bekommst das Gefühl, in die Szene einzutauchen und erschließt eine bisher nicht genutzte Dimension der Sinne. Lies in diesem Beitrag mehr über das Potential von #feelMovie.

Was ist die Experience von #feelMovie?

Filmliebhaber mussten in der Pandemie-Zeit auf einen erheblichen Teil ihrer Freizeitgestaltung verzichten. Kinobesuche blieben aus und das Erlebnis, Filme zu schauen, war nicht das Gleiche. Wenn sich der Saal mit Menschen füllt, Popcorn-Geruch in der Luft liegt, das Licht langsam abdunkelt und sich dann die Leinwand öffnet, spürst du die Nähe zum Geschehen. Die Surround Sound-Systeme in modernen Kinosälen verstärken diesen Effekt; sie vermitteln dir ein räumliches Klangerlebnis. Die Technik geht heutzutage sogar darüber hinaus. Der Feelbelt bietet dir vollständige Immersion, unabhängig davon, ob du in dich in einem Kinosaal befindest oder nicht. Die Feelbelt Software macht durch haptisches Feedback fiktive Welten völlig neu erlebbar und lässt dich jeden Film deutlich intensiver wahrnehmen. So fühlt sich #feelMovie an. 

Übrigens: Der Belt macht auch Frequenzen spürbar, die außerhalb des menschlichen Gehörs liegen; er deckt das gesamte Frequenzspektrum von 1-20.000 Hz ab. Die Intensität des haptischen Feedbacks variiert dabei je nach Lautstärke des Sounds, den du hörst. Du kannst die Funktionen des Belts ganz einfach in der Feelbelt App einstellen und so eine individuelle Erfahrung zu Hause genießen. 

Der Unterschied zwischen Stereo und Surround Sound

stereo-kopfhoerer
Kopfhörer sind ein Beispiel einer Stereo-Quelle. (Wallace Chuck/pexels)

Zu Beginn der 1960er Jahre setzte sich zunächst die sogenannte Stereofonie, besser bekannt als Stereo, durch. Zwei Lautsprecher waren dafür verantwortlich, beim Zuhörer einen räumlichen Schalleindruck zu erzeugen. Es handelt sich dabei um zwei einzelne Mono-Signale, welche bei der Wiedergabe einem linken und einem rechten Kanal zugeweisen werden. Die Unterscheidung dieser beiden Geräuschquellen sorgt bei dir für den räumlichen Stereo-Effekt. Mit der Jahrtausendwende begann dann das Zeitalter der Mehrkanaltechnik. Das bedeutet, dass die Wiedergabe von Sound mit mehr als zwei Boxen erfolgt. Dank der Positionierung dieser Lautsprecher empfindest du als Zuhörer den Surround Sound-Effekt. 

Wusstest du, dass der Begriff Video ursprünglich aus dem Lateinischen stammt und übersetzt „ich sehe“ bedeutet? Die Unterschiede zwischen Filmen und Videos liegen zumeist in den Kameratypen und in der Bildausgabe. Dadurch wirken Filmproduktionen viel cineastischer und hochwertiger als Videoproduktionen. Zudem benötigen sie beim Dreh und in der Nachbereitung wesentlich mehr Zeit und dementsprechend auch mehr Budget.

Welche Filme sind besonders empfehlenswert? 

Wenn du dir mit dem Feelbelt eine #feelMovie Experience nach Hause holst, dann stellst du dir bestimmt die Frage, welchen der unendlich vielen verfügbaren Filme du als erstes schauen solltest. Die Genres Action und Science Fiction eignen sich besonders gut, um den Effekt von haptischem Feedback intensiv zu spüren. 

Hier findest du vier Filmempfehlungen, die dich tief ins Geschehen eintauchen lassen: 

Skyfall

Tenet

Ready Player One

Interstellar

Jeder Film, den du mit dem Belt schaust, gibt dir eine ganz individuelle und einzigartige #feelMovie Experience.

Weitere Erlebnisse für dich

Das Gefühl der fast vollständigen Immersion beschränkt sich nicht nur auf eine #feelMovie Experience. Haptisches Feedback ist schon Teil unseres Alltags und dieser Trend führt sich fort. Egal ob du auf einer Laptop-Tastatur tippst und das Zurückspringen der Tasten spürst, oder das Vibrieren deines Handys beim Chatten: All diese Funktionen entwickeln sich weiter. Bald könnte es sich seltsam anfühlen, ohne diese auszukommen. 

So kannst du mit #feelMusic eine Emotionssteigerung erreichen, die du beim Musikhören nur über Kopfhörer nicht erlebst. Der Tastsinn ist beim Menschen sehr sensibel und das macht sich bemerkbar, wenn der Bass der Musik durch deinen Körper strömt. Lies mehr über die einzelnen Experiences:

Auf was wartest du? Spüre die Spannung von jedem Action Film hautnah mit #feelMovie.

Movie on, world off